Foto: wdv/J.Lauer

Sport & Ernährung

Gesunde Fitmacher

"Man ist, was man isst" – in dieser Aussage steckt viel Wahres. Denn nur, wenn wir unseren Körper richtig füttern, ist er auch zu Höchstleistungen fähig.

Ernährungs-Basics

Unsere Lebensmittel bieten alles, was wir brauchen, um gesund und fit zu bleiben. Man muss nur wissen, wo was drinsteckt.


Kohlenhydrate 

Kohlenhydrate liefern hauptsächlich Energie. Komplexe Kohlenhydrate stecken zum Beispiel in Nudeln, Reis, Getreide oder Kartoffeln. Diese Lebensmittel machen satt und liefern uns darüberhinaus noch mehr oder weniger viele Vitamine, Mineral- oder Ballaststoffe. Nehmen wir mehr Kohlenhydrate auf, als wir verbrauchen, wandelt unser Körper sie in Fett um und speichert sie als Depotfett – für schlechte Zeiten ... 


Ballaststoffe 

Ballaststoffe oder auch "Faserstoffe" sind Stütz- und Strukturverbindungen der pflanzlichen Zellwände, wie zum Beispiel Zellulose. Zu finden sind sie in Vollkornprodukten, Obst und Gemüse. Früher hielt man diese Stoffe für unnötigen Ballast. Heute weiß man, dass sie für eine gut funktionierende Verdauung unentbehrlich sind. Wer genügend Ballaststoffe zu sich nimmt, ist außerdem länger satt und beugt einer Reihe von Krankheiten vor.


Fette

Fette bestehen – je nach Herkunft – aus gesättigten oder ungesättigten Fettsäuren, pflanzlichen oder tierischen Fetten. Sie sind nicht nur Träger von Geschmacks- und Aromastoffen, sondern auch der fettlöslichen Vitamine A, D, E und K. Daher dürfen sie in einer ausgewogenen Ernährung nicht fehlen. Aus Fetten werden weitere wichtige Verbindungen im Körper gebildet. Darüber hinaus ist Fett ein hervorragender Energielieferant.

Trotzdem gilt: Weniger ist mehr. Greifen Sie zu fettarmen Produkten und verwenden Sie Butter oder Margarine nur sparsam. Empfehlenswert sind hingegen pflanzliche Öle wie Raps-, Soja- oder Olivenöl. 


Eiweiße (Proteine) 

Eiweiße sind Ketten aus verschiedenen Aminosäuren. Benötigt werden sie unter anderem zum Aufbau von Zellen. Pflanzliche Eiweiße sind in Hülsenfrüchten, Kartoffeln, Brot oder Getreide enthalten. Tierisches Eiweiß steckt in Fleisch, Wurst, Eiern, Milch und Fisch.

Von den 20 Aminosäuren kann unser Körper acht nicht selbst herstellen. Das sind die unentbehrlichen (früher: essenziellen) Aminosäuren, die man auf jeden Fall mit der Nahrung zuführen muss.


Vitamine

Vitamine können vom Körper kaum selbst hergestellt werden. Man braucht sie zwar nur in ganz kleinen Mengen, ein Mangel kann jedoch lebensbedrohliche Krankheiten auslösen. Vitamine müssen daher täglich neu mit der Nahrung zugeführt werden. Vitaminpräparate sind bei einer ausreichenden und ausgewogenen Ernährung nicht erforderlich. Ihr Einsatz sollte vorher mit einem Arzt abgesprochen werden. Ein Zuviel kann nämlich auch schaden.


Mineralstoffe und Spurenelemente

Mineralstoffe (z.B. Kalzium, Kalium, Magnesium) und Spurenelemente (z.B. Zink, Eisen, Jod) sind anorganische Substanzen, die lebenswichtig für den menschlichen Körper sind. Der Körper benötigt sie für einen reibungslosen Ablauf vieler Funktionen. Unter anderem sorgen sie dafür, dass unsere Muskeln nicht verkrampfen.


Sekundäre Pflanzenstoffe 

Es gibt rund 30.000 sekundäre Pflanzenstoffe. Was der Pflanze als Farb- oder Duftstoff dient, nutzt auch unserem Körper. So spielen sekundäre Pflanzenstoff eine wichtige Rolle beim Schutz vor Krankheiten, Pilzen, Bakterien, Viren oder freien Radikalen. Zudem beeinflussen sie das Immunsystem positiv.< 


Wasser

Wasser ist unser Lebenselixier. Ohne Wasser können wir nur wenige Tage überleben. Kein Wunder, wenn man bedenkt, dass wir – je nach Alter und Geschlecht – aus 50 bis 75 Prozent Wasser bestehen. Vor allem Gehirn, Leber, Muskeln, Haut und Blut enthalten viel Wasser. Deshalb sollten Sie etwa 1,5 Liter pro Tag trinken – bei körperlicher Anstrengung und/oder Hitze auch deutlich mehr. Besonders geeignet sind Mineralwasser, ungesüßte Früchte- oder Kräutertees und stark verdünnte Fruchtschorlen.


Extra-Tipp

Sie haben Fragen zum Thema "Gesunde Ernährung"? Fragen Sie die Experten des AOK-Ratgeberforums Ernährung! 

Seite 4/5
Portal (Bundesweit)
aok_regions Bundesweit AOK Baden-Württemberg AOK Bayern AOK Nordost AOK Bremen / Bremerhaven AOK Bremen / Bremerhaven AOK Hessen AOK Niedersachsen AOK Rheinland / Hamburg AOK Rheinland / Hamburg AOK Rheinland-Pfalz AOK PLUS (Sachsen/Thüringen) AOK PLUS (Sachsen/Thüringen) AOK Sachsen-Anhalt AOK NordWest AOK NordWest AOK NordWest