wdv/M.Völler

Studium & Zukunft

Das duale Studium

Duales Studium – nie gehört? Das lässt sich ändern. Hier erfahren Sie, was Sie über die zweigleisige Ausbildung in Betrieb und Hochschule wissen müssen.

Bewerbung

Da duale Studiengänge sehr beliebt sind, ist die Konkurrenz groß. Vor allem größere Unternehmen bevorzugen deshalb oft standardisierte Online-Bewerbungen, bei denen sie die Bewerber nach einem bestimmten Anforderungsprofil auswählen. Nur die besten oder passendsten Kandidaten werden zu weiteren Auswahlverfahren wie Assessment-Centern oder Vorstellungsgesprächen eingeladen. Schließlich investieren die Unternehmen viel Geld in die Ausbildung der neuen Mitarbeiter, auch wenn diese ihnen während der Studienzeit nicht als Arbeitskräfte zur Verfügung stehen. Entsprechend groß ist das Interesse der Arbeitgeber, qualifizierte Mitarbeiter zu gewinnen, die nach erfolgreichem Studienabschluss längerfristig weiterbeschäftigt werden können.

Geht aus den Karriereseiten der Unternehmen nicht hervor, welche Bewerbungsunterlagen genau erwartet werden, empfielt sich ein Anruf bei der Personalabteilung. Denn je maßgeschneiderter die Bewerbung zum jeweiligen Unternehmen passt, desto bessere Chancen hat man, sich aus der Flut der Interessenten positiv abzuheben. Und wer erst mal einen (Ausbildungs-)Vertrag in der Tasche hat, wird so gut wie sicher von der entsprechenden Hochschule oder Berufsakademie aufgenommen. Möglicherweise ist aber auch hier noch ein Vorstellungsgespräch fällig. Am besten informiert man sich vorab telefonisch über die Bewerbungsmodalitäten.

Seite 6/10
Portal (Bundesweit)
aok_regions Bundesweit AOK Baden-Württemberg AOK Bayern AOK Nordost AOK Bremen / Bremerhaven AOK Bremen / Bremerhaven AOK Hessen AOK Niedersachsen AOK Rheinland / Hamburg AOK Rheinland / Hamburg AOK Rheinland-Pfalz AOK PLUS (Sachsen/Thüringen) AOK PLUS (Sachsen/Thüringen) AOK Sachsen-Anhalt AOK NordWest AOK NordWest AOK NordWest